• Aus Vollmaterial 3D gefräst anstatt Gussmodel
  • Drehen und Fräsen in einer Aufspannung
  • Exzentrisch drehen
  • Halbierte Teile aus Bronze mit komplexer Innenkontur
  • Koplexe Teile aus Aluminium bearbeiten
  • Langzeitnitrieren und Rundschleifen
  • Rundschleifen nach dem Härten
  • Segment mit Profileinstich hochpräzis
  • Werkstoff HSS tangentialauslaufende Bohrungen
  • Spindeln hochfrequenzgehärtet bis 1500mm lang

Bohren

Bei spanbaren Materialien erfolgt durch den Vorschub und die kreisförmige Bewegung an den sogenannten Hauptschneiden ein Zerspanungsvorgang. In der Bohrermitte ist dies nicht möglich, da die mit dem abnehmenden Radius bis auf 0 m/s abnehmende Schnitt- bzw. Umfanggeschwindigkeit und die Geometrie des Bohrers (Kern) dort nur die plastische Verformung des Verfahrens Zerteilen bzw.Spalten zulässt. Zu diesem Zweck haben Spiralbohrer auf der Spitze eine sogenannte Querschneide oder bei speziellen Bohrern für weiche Materialien eine ausgeprägte Spitze.

Quellen:
De.wikipedia.org, Internet, Youtube, Sandvik, eigene Firmenunterlagen