• Rundschleifen nach dem Härten
  • Segment mit Profileinstich hochpräzis
  • Werkstoff HSS tangentialauslaufende Bohrungen
  • Aus Vollmaterial 3D gefräst anstatt Gussmodel
  • Drehen und Fräsen in einer Aufspannung
  • Exzentrisch drehen
  • Halbierte Teile aus Bronze mit komplexer Innenkontur
  • Koplexe Teile aus Aluminium bearbeiten
  • Langzeitnitrieren und Rundschleifen
  • Spindeln hochfrequenzgehärtet bis 1500mm lang

Hartfräsen

Das Hartfräsen erlaubt es, in der Fertigungszeit die Durchlaufzeit deutlich zu reduzieren. Durch die Anwendung leistungsfähiger Werkzeuge mit modernen Hartmetallen und Beschichtung sowie durch ein optimiertes Bearbeitungsumfeld können heute Werkstoffe bis zu einer Härte 65HRC problemlos trocken zerspant werden. Allerdings ist die Beachtung einiger Regeln unabdingbar, wenn ein zufrieden stellendes Resultat erreicht werden soll.

Quellen:
De.wikipedia.org, Internet, Youtube, Sandvik